Mitternachtsblues

von kaetheknobloch

Wie Gischt umhüllte uns der feine Regen in der jüngsten Stunde des Jahres. Zwischen kahlen Baumgerippen schluckten Nebelschwaden jedwedes Gefunkel und Gelärm des menschlichen Begrüßungsrituals. Und warme, meerschmeckende Tropfen mischten sich mit der klagenden Trauer der dräuenden Wolken. Melancholie um Mitternacht.

(03.01.05)
Advertisements