bittemito

Monat: August, 2013

Na memória

Niemand kommt an mich heran
bis an die Stunde meines Todes.
Und auch dann wird niemand kommen.
Nichts wird kommen, und es ist in meiner Hand.

Wolfgang Herrndorf

Bild

Advertisements

No Ocean Spray anymore for Wolfgang Herrndorf.

R.I.P.

we cross country

It’s easy to breathe, it’s easy to grieve
To breathe only air where life should be
It’s easy to laugh, it’s easy to cry
To cry so hard that it can’t be denied.

RIP Wolfgang Herrndorf.

Ursprünglichen Post anzeigen

No final do verão.

Am Ende des Sommers sind sie vorbei, die glutheißen Tage und mildwürzigen Nächte. Für dieses Jahr sind alle barfüßigen Reigen getanzt, alle Sternschnuppen gezählt und genügend Nächte durchwispert. Verschwunden das Gezirp der Grillen und flirrender Horizont. Die wogenden Grashalme werden langsam matt und gelb. Spinnfäden schweben silbern durch sie hindurch. Alles scheint inne zu halten, sich zu wappnen. Das erste Blattgeraschel ertönt unter den wieder beschuhten Füßen und in der zeitigen Dämmerung beginnt die Fledermausflugschule. Und der eine Wunsch formt sich in Worte: Möge noch ein füllhorniger Spätsommer folgen…

Bild

Descrição brasileira

Ein brasilianischer Freund fragte, was beim Rockfest am schönsten war. Meine Antwort entlockte ihm ein  „Dann war Super! hehehe =D“

Was ich schrieb:

Eu dancei muito no Fear Factory e Caliban. Com Anthrax, bebi muita cerveja. No Killswitch Engage voou muitos cabelos. Com Slayer, perdi minha voz.

Rockfest

SAMSUNG DIGIMAX 420

Die Ungeduld steigt. Immer mehr Pfiffe durschneiden das Gemurmel und Gelächter der Menge. Die ersten Bierbecher segeln über die nun nur noch in eine Richtung schauenden, meist langhaarigen Köpfe. Der schwarze Vorhang bauscht sich im Abendsommerwind. Endlich die ersten Töne von da vorn, wo sich jetzt die Energie der Menge geballt hat und zum Explodieren bereit zu sein scheint. Die plötzlich einsetzenden Drums übernehmen sofort jeden einzelnen Herzschlag und die Bässe bestimmen das Pulsieren des Blutes. Die Beine ergeben sich der Tanzwut und klatschsüchtige Hände haben nur noch die eine Berufung. Die nächsten Stunden gehören dein Leib und deine Seele den Rockgöttern.

SAMSUNG DIGIMAX 420

Pedaços da verdade

Dies sind die letzten Dinge..

von Paul Auster

Eins nach dem anderen verschwinden sie und kommen nie zurück. Ich kann dir erzählen von denen, die ich gesehen habe, von denen, die es nicht mehr gibt, doch wird kaum Zeit dafür sein.

Bild

Andy Burrows – Maybe You

Gänsehautalarm!

Às vezes não a perspectiva é a culpa. . .

Bild

Manchmal ist nicht der Durchblick schuld, sondern das fehlende Verständnis für die Dinge.

Meeres kleiner Bruder

Richtig angekommen sind wir erst als uns der große See, der sich kleines Meer nennen darf, mit seiner Abendruhe umhüllte.

Bild

Der Wind hielt den Atem an, Möwengezank ließ nach, das Graugansgeschnatter verflog am lichtdurchtränkten Horizont und das postkartenkitschige Bild fing Auge und Herz.

Bild

Und manchmal muß man einfach nur geradeaus schauen.

Bild

(19.07.07)

Kind, du kannst nicht auf allen Hochzeiten tanzen!

Doch, Papa! Ich kann. Denn dieses eine Mal werde ich ein ungehorsames Kind sein. Ich werde tanzen. Drei Hochzeiten und ein Jahrestag. Und bei allen werde ich tanzen. Einen ganzen Monat lang. Werde beschuht tanzen und unbeschuht. Walzer und Twist. Meine eigenen, alleinbeseelten Tänze. Vielleicht auch Stehblues. Dieses eine Mal werde ich nicht auf deinen Rat hören. Obwohl du natürlich Recht hast. Aber diesmal bin ich ein

Bild

Wenn du mich siehst, Papa, in meiner Tanzwut, dann laß es mich doch wissen. Ein kühler Nachtwind auf verschwitzter Haut, ein Regenbogen am Augusthimmel, ein Blütenblatt, das umherwirbelnd meine Nasenspitze küsst statt auf die Frischvermählten zu rieseln, ein Donnerschlag, als würdest du mich tadeln oder morgentauiges Gras, das die zertanzten Füße kühlt. Egal. Ich werde dich erkennen, Papa..

(07.08.07)