bittemito

Monat: Januar, 2014

Grüngrüße

Der fabulöse Ben Grünfarbenfröhlich sandte erhoffte Schmunzelgrüße gen dem vermißten Fräulein Grün und erlaubte mir, diese fabelhafte Idee zu liebstehlen.

SAMSUNG DIGIMAX 420

So sende auch ich Herzensgrüße und wünsche, daß es Dir wohl ergehe auf Deinen Pfaden, mögen sie noch so verschlungen sein. Wie ich Dir schon schrub, wenn ich bei Dir lese, höre ich Birdy singen. Und wenn ich Birdy singen höre, huscht mir stets ein Gedanke an Dich durch den Sinn.

Alles Gute.

Advertisements

Wunderwortgeschenke

Sie schweben auf dich herab, sanft, zartsilbig und warminnigst. Wie Goldmariechen läßt du dich ungläubig staunend von ihnen einhüllen. Sie erreichen dich augenküssend und du gehst ihnen nach, diesen Wunderworten und spürst ihre ehrliche Zugetanheit und kämpfst mit dem Augenwasser in dir. Es sind dir fremde Finger, die solcherlei Wortwunderwerke in dir ferne Tastaturen tropfen ließen und doch meinst du, warme Fingerkuppen sanft auf deiner Haut zu spüren. Wenn du bisher nicht an die Macht der Buchstaben geglaubt hast, jetzt tust du es. Mit ganzer Seele. Und gibst gerne von diesem Reichtum ab.

Dankefein, Madame Contraire.

Dankefein, Lebensliebenlernerin.

Ich sende Rosen an die Damen.

SAMSUNG DIGIMAX 420

Siebenmeilenstiefeltage

Sie erfordern viel Kraft und doch sind sie mir die liebsten, diese Flinkfußtage. Noch vor Morgengrauen erscheint der Berg unerklimmbar, die Wegstrecke in diesen paar Stunden unmöglich zu absolvieren. Dann hilft nur eines: Los und laufe und eile dich. Spute dich, deine heutigen Ziele zu erreichen. Raste kurz, bevor du meinst, daß deine Kräfte dich vollends verlassen und dann aber weiterweiterweiter. Und schneller als du es zu hoffen wagtest, stehst du auf dem des Morgens noch so erschröcklich scheinenden Bergesgipfel. Wehen Fußes streifst du die Siebenmeilenstiefel ab und seufzst zufrieden: Ja, das war mein Tag.

Verwegene Verse XI

Mich kontaktierte mal ein Herr aus Hinterzarten,

der konnte eine Begegnung  kaum erwarten.

 Hinweisend auf seine Famosrückseitenbacken,

angeblich konnte er Nüsse damit knacken;

weckte er meine Lust auf Schönhintrigkeit

und schnell war ich zu einem Treffen bereit.

Die Herkunft des Herren ließ mich zart erbeben,

doch ich sollte kein Po-etisches Wunder erleben.

Die Affäre mit ihm war eine von den kurzen Geschichten,

denn er hielt sein Herkunftsversprechen mitnichten.

Ich wollte nur zarthintrige Sinnlichkeit,

doch das ging diesem Herren schon zu weit.

Die Zeit die wir hatten war keine famose,

der Herr hatte gar keinen Arsch in der Hose.

Schneeschnappschießerey

Mit knirschendem Schritt, weit offenem Sinn und frischem Schneegeschmack, -duft und -augentrost ergab ich mich meiner Winterlust. Keck begrüßten mich die Affolterfrüchtchen. Weiß bemützt. So winterrotrosig wie sie strahlten wohl auch meine Wangen. Nur hutwärts trug ich eine andere Farbe.

SAMSUNG DIGIMAX 420

SAMSUNG DIGIMAX 420

So löse ich denn auch eine Bringschuld und bittefein, Frau Stefanini , hier das vor Jahresfrist versprochene Bild vom ganzen Affolter. Das Lillifeebaumlametta hat der Ostwind wieder nach Hause getragen. Aber Weißpracht hübscht ja auch ungemein auf:

SAMSUNG DIGIMAX 420

Auch das Praktikantenherz, das der mir Lieblingsliebliebste einst von einem Famosholzkünstler für seine Freundschaft und Hilfe bekam, trägt heute eine Mütze. Ich mußte flugs sein mit der Ablichterey, denn es dient dem Rotkehlchen als Zwischenlandeplatz beim höchstkomplizierten Futterhausannäherungstanz des schüchternen Schwarzaugrotlatzknickbeinfürchteviel.

SAMSUNG DIGIMAX 420

Die Lenzrose hingegen mußte ihr Haupt beugen vor der Schneeübermacht und ich schwöre, ich hörte sie mich leise tadeln, ob meiner Schnappschießbummelei. Ich sölle sie lieber von ihrer Last befreien, was dann natürlich auch geschah.

SAMSUNG DIGIMAX 420

Von den eigentlichen Dreikumpeln ließen sich nur zwei ablichten, der dritte hielt sich unterm Efeu versteckt, Schneebanause, der.

SAMSUNG DIGIMAX 420

Und noch jemand hielt sich dünnbeinig wacker aufrecht, unter einer Hutpracht, die eines ascot’schen Auftrittes würdig war. Voilà, Madame Physalis:

SAMSUNG DIGIMAX 420

Und nochmals drang ich in des Rotkehlchens Refugium ein. Schnell einen Photobeweis gemacht, daß es mich schon sehnsüchtig erwartet hatte und dann aber flugs Warmwasser eingefüllt:

SAMSUNG DIGIMAX 420

Und zwischendrin Schneestapferei, Schneegeschiebe, Rumkalberei und Reifengerutsche. Ach Winter, wie schön, daste mich besucht hast. O meu querido Inferno! Von mir aus kannste gerne noch ein wenig bleiben…