Ein neues Klafter Holz

von Käthe Knobloch

Als hätte man nicht genug eigenen Schreibkram umme Flinktippfinger, wird einem mal wieder ein Klafter Holz in den Vorgarten gekippt. Zwar gar liebliches, sanftwürziges, feinrindiges, hellzartes Lindenholz, denn es kommt von der famosen Lebenliebenlernerin, aber es muß doch verräumt werden. Also los:

1. Wenn du einen Text für deinen Blog schreibst, denkst du dabei an die potentiellen Leser?

Nein, wenn ich meine Geschichten schreibe, bin ich tiefinnigst in ihnen versunken. Außer jetzt gerade, da murmele ich zartsanfterrötend: Herrjehmithochzwomineh, die Lebensliebenlernende nennt mich Ihre Liebste, wie tollerös ist das denn?!

2. Wovor hast du Angst?

Davor, daß jenen, die mir herzensseelenbauchnah sind, Unbill jedweder Art geschieht und ich Ihnen nicht helfen kann.

3. Worauf bist du stolz?

Auf meine Familie, auf meine Herzensmenschen sowieso und manchmal sogar ein klein wenig eitelkeitsabsent auf mich. Wenn mir etwas besonders primatös gelungen ist freue ich mich tirilihopsendgiggeliggrandiös.

4. Wovon träumst du?

Scheiße (Pardon!), das ging voll auf die Zwölf. Das will nicht wirklich jemand wissen. Warum auch immer, bleiben in meiner Erinnerung nur Nachtmahr- oder Beglückereyträume präsent. Und von beiden werde ich kein Fitzelchen preisgeben. Nienienimmernich. Aber den Nachtmahrträumen verdanke ich viel Ablenkungstexterei und Gutmusikkefinderei. Und den Beglückereyträumen viel…achhachach.

5. Schokolade oder Gummibärchen?

Weder noch. Leberwurststulle oder Ackerfeuerkartoffeln wäre ’ne schwierige Frage gewesen. Na gut, Schokolade, aber nur in trinkbarer Form und kein Nahrungsmittelindustrie(Bjäch!)fertigmistscheiß (Doppelpardon!!).

6. Bist du eher ein theoretischer oder ein praktischer Mensch?

Ich bin eine überzeugte Theoriepraktikantöse. Aber auch Praxisorientiertetheorietusse. Manchmal sogar beides zugleich!

7. Wohin führte dich die schönste Reise, die du bisher unternommen hast?

Madeira! Madeira! Madeira!

8. Lieber Lesen oder Filmgucken?

Lesen! Lesen! Lesen!

9. Wenn du die Möglichkeit hättest, irgendetwas an deinem bisherigen Leben zu ändern, eine Entscheidung anders zu treffen – würdest du es tun?

Nein. Selbst die falschen Entscheidungen führten mich ja dahin, wo ich jetzt bin. Gern bin. Im Hierundjetztundganzundgarbeimir.

10. Was wolltest du schon immer einmal machen, hast dich dann aber doch nicht getraut?

Ein Buch veröffentlichen.

11. Bist du glücklich?

Ja.