Kommentarknoblochverputerisierung

von kaetheknobloch

Zum Stogrammkataströphcheneintrag entspann sich zwischen den zwei von mir außerordentlich geschätzen Herren Señor Ärmel und Sir Guinness eine wundervolle Wortkreuzerey, wie wohl die Darstellung der Ereignisse in des Herrn Puterputins Memoiren aussehen könnten. Damals, in Dresden, als wir uns womöglich begegnet. Zu schön, um sie hier nicht gesondert in die Runde zu schmeißen. Bittesehr:

Ärmel: “Zehn junge Pionierinnen bewahrte ich vor Schlimmeren und rettete sie…blablabla… “

Alec: … und rettete sie als ich mit nackten, muskulösen Oberkörper auf einem weißen Schimmel durch die sächsische Prärie ritt…

Ärmel: …da mir die Sozialistdeutschenfreundverfolger im Barkas dicht auf den Hufen waren, lag die schier unlösbare Aufgabe vor mir, die zehn bewegungsunfähigen Jungdamen alleine unter Gefahr für mein Eigenleibundleben im sogenannten Elbsandsteingebirge in schwindelnder Höhe in einer nur mir wohlbekannten Höhle zu verstecken…

Alec: …hier kam mir meine jahrzehntelange Erfahrung als Judoka, Eishockeyspieler, etc. zur Hilfe und ich konnte alle Jungdamen mit einer Hand festhalten…

Ärmel: … ,die jetzt durch den scharfen Reitwind und die unvergleichliche Reinheit russischen Wässerchens erwachten Jungdamen die eine nach anderen und mich in meinem Lichte bewundernd, schmiegten sie sich vertrauend auf meine Kräfte an mich….

Alec: … und schauten in meine blauen Augen, die noch viel klarer als die Newra und des russischen Wässerchens waren und eine nach der anderen Jungdamen sprach…

Ärmel: …oh unser grossmütigmutiger Retter, so sagt uns doch was ist uns geschehen. In welcher wilden Gebirgslandschaft befinden wir uns?

Alec: … ist das das Paradies? Oh Retter, sind Sie der Heiland?…

Ärmel: …Ach grossgütigster Erretter aus höchster Not vor dreistfrechen Kneipengängern und Obristeninternatszüchtigern. Wie könnten wir dir unsere grenzenloshimmelswärtsstrebende Dankbarkeit erzeigen? Nimm hin von uns nach deinem Begehr sage uns nur aufrichtigfreienherzens…

Alec: …Wladimir Wladimirowitsch, Du Sohn von Wladimir Spiridonowitsch, Enkel von Wladimir Iljitsch, sage uns wie wir Dir noch mehr Wladimirs schenken können…

Ärmel: …und es schimmerte gar listigsehnsüchtig den Blauaugen des kühnen Beschützerretterumgarners aller Jungdamen und Jungfrauen, des gnadenlosen Verfolgers aller Putennichtanbeter, des vorundrücksichtslosen Beseitigers aller Andersdenkenden, und er fasste in allumfassendblitzesschneller zufälliger Geistesanwesenheit einen Entschluss und sprach …

Alec: …Ich hatte zwei Kinder und konnte mich nicht einfach aus dem Staub machen….

Ärmel: … ach was solls, keine trüben Gedanken nun, lange ists her, und nun, da sich diese vielleicht einmalige Gelegenheit bietet – zehn Jungdamen zugleich im Mondenschein …

Und hier unterbricht die Miederbiederigkeit alias Frau Knobloch die weitere Verputerisierung. Möge ein jeder selber weiterspinnen…

Advertisements