Zaubernussteilenmusszitat

von Käthe Knobloch

 „Findstes schee, musstes teilen…“, so tönte Ominkel sanfttadelnd, wenn ich mal wieder mit halbverstorbenem Gestrüpp oder schnell zartköpfchenhängenlassenden Wildblumen in Festklammerkinderhand zu ihr eilte. Findstes schee, musstes teilen. Daran hat sich nichts geändert, nur erfolgt das Teilen nicht mehr abrupfig. Die hamamelisischen Schönfindbilder, morgenstundnebelig beim Haus am Ende des Weges geschnappschusst teile ich gernst. Und wehe, irgendjemand möchte Hand- oder gar Motorsäge anlegen! Diese Zaubernuss teilte mir Sägeblattunverträglichkeit mit. Blickige Pupillenbeküsserey ist jedoch ausdrücklich erwünscht. Findstes schee, musstes teilen. Ja, immer noch, liebste Ominkel. Manches ändert sich eben nie. Weil teilen fetzt!