Zeitzurückdrehzwischendenzeilendenkzieselierung

von kaetheknobloch

Bittebitte, die letzten Tage nochmal retoure tönt der Erstwunsch, achnein, lieber nicht echot die Empfindsamkeit. Sachte eingetrieben sind die Stunden, wellen sich subkutan weiter ins Innere hinein. Nicht alles war zu schaffen, aber das Beste vom letzten Tag des Jahres ist ja, dass ein neuer Tag folgt, ein weiteres Jahr sich geradezu anbietet, das bonfortionöseste aller zu werden. Gerne hätte ich die Zeit gefunden bei den hiesigen Silbenballerinen und Buchstabenschmieden meine Gutwünsche identitätssilbig zu hinterlegen, doch auch dafür hält das neue Jahr weitere Gutstunden bereit. Ich trage euch in mir drinnen, denkwärts umhüllt euch mein Wohlsinnen. Eure Worte und Gedanken hinterlassen feine Spuren an meinem inneren Gestade, landen sachtwellend, aber innigmurmelnd an. Danke und auf bald. Ich freue mich champagnerprickelbläschenwellenkammschäumendlerchenjubilierend! Fetzt!

zeitgetue

Schlag Zwölfe sende ich Herzensgrüße.

Advertisements