Fabulösfloralüberraschungsfreude

von kaetheknobloch

Und plötzlich steht da eine mit Blumen in der Hand im Floratelier. Nicht so ungewöhnlich sicherlich, wenn ich diese Blumen eigenbinderisch erkennen würde. Oder wenigstens die Blumeninderhandhalterin. Am besten beide natürlich, aber in keinem meiner Denkkämmerchen zündet ein wissendes Licht. Ich bediene meine Kundin weiter und die Blumeninderhandhalterin schaut lächelnd zu, während meine Synapsen purzelbaumend nach einem Fitzelchen Erkennen suchen. Nichts. Sie finden nichts. Dann ist die Unbekannte dran und mir wird ein Entzückendsträußlein gereicht. Ich bekomme in meinem Floratelier Blumen. Wie bonfortionös das ist, kann ich kaum beschreiben. Ich freue mich und vermag schier nicht die Begleitworte zu erfassen: „Käthe Knobloch“ … „Ich lese Sie“ … „… ob es Sie wirklich gibt…“

Floralliebgruß

Eine Umhalsung befeuert spontan das Erkennen, ohne sich zu kennen und ein Schonimmergefühl flutet uns und den Laden. Es samstagt weiter, fast wie immer und doch ganz neu. Anderes Lachen, anderes Leben und doch verweben sie sich ineinander, als wäre es schon immer so gewesen.

Liebe Besucherin, ich danke Ihnen von Herzen. Wären mehr Menschen so spontan wie Sie, es gäbe weniger Mißverständnisse. Was Sie mir heute schenkten, ist viel mehr als dieser wunderschöne Strauß. Möge Ihnen mein Wimpernzwinkerli selbige Freude bereiten. Und Ingwer und Süßholz warm Sie begleiten auf Ihrem weiteren Weg. Danke, die Ihre.

Advertisements