Revolution beginnt im Kopf

von kaetheknobloch

Europa ist nicht die Europäische Union. Diese bürokratische Blase ist ein arroganter Brandbeschleuniger für den schwelenden Flächenteppich, der den europäischen Gedanken in Flammen aufgehen lassen kann und aschig und rußig einen ganzen Kontinent hinterläßt. Ein Eurexit, wenn ich mir diesen Ausdruck als Gipfel der gesamten Brechbenamsung erlauben darf. Mit welcher Bürgerverachtung wird da agiert und die wehenden, schon zerschlissenen Fahnen eines angeblichen freien Handels beschworen, als wären sie schon längst hier aufgepflanzt. Derweil gelingt die Brot- und Spieleablenkung immer besser, obgleich genau in deren Kern vielleicht die Lösung steckt. Wollen wir wirklich ungeprüft mit Pestiziden behandelte Lebensmittel essen, nur weil Großkonzerne so noch mehr Gewinn machen? Wollen wir wirklich breitgetretene Wettkämpfe verfolgen, damit wenige Sportfunktionäre sich die Hände reiben? Ich aß jüngst Erdbeerchen aus eigenem Garten und schaute begeistert mir unbekannten Fußballern beim Kicken zu. Ein simpler Vergleich, ich weiß. Aber ich habe auch nicht wirklich viel Kenntnis. Weder von Welthandel, noch von Fußball. Aber was ich habe, ist ein eigener Kopf. Wie wir alle…

Revolution

Nutzen wir ihn, indem wir uns unsere Meinung nicht bilden lassen, sondern uns selbst mit Themen befassen, von denen wir zwar nur ein Fitzelchen Ahnung haben, aber die uns wichtig sind. Beginnen kann man das auch mit ein paar Klicks:

https://www.campact.de/ceta-ttip/appell/teilnehmen/

Advertisements