Agenda: Mut!

von kaetheknobloch

Wie wollen wir agieren? Es ist an der Zeit, endlich die Pobacken zusammenzukneifen und von da an weiter Spannung in uns aufzubauen. Spannung, die eine gerade Haltung erzeugt, statt vor Angst zusammenzusinken. Reagieren kommt mittlerweile viel zu spät, so viele schockierende Ereignisse haben uns gelähmt und erstarren lassen. Nicht im Weltenlauf gelingt die Veränderung, nur im eigenen kleinen Kreise, den man sich doch wohlweislich ausgesucht. Wollen wir satt und faul verharren, die Nachrichten als Gruselschauer konsumieren oder erste Schritte tun? Die Zeit der Betroffenheit hat zu lange gedauert, wir ersaufen in ihrem Schleim. Doch haben Wut und Zorn bleibende Fußspuren hinterlassen, deren Hitze abgekühlt nun ist und neue Wege aufzeigt. Angst lähmt, macht passiv und flüchtet sich in gestotterte Floskeln. Agenda Mut, jetzt und wenn es nur ein Mütchen ist. Das darf noch wachsen. Wenn wir es ausreichend befüttern. Eine Unterschrift als Anfang genügt. In welche Richtung der Rücken sich dann begradet liegt allein am eigenen Hintern. Am anderen Ende wartet der Kopf gespannt auf einen neuen Plan. Mehr Mut!

http://ttip-demo.de/mitmachen/

Advertisements