Kindergeburtstag in Quarantäne

von Käthe Knobloch

Eines der Nachbarmädchen freut sich seit Wochen auf ihren Geburtstag. Feiern wollte sie den mit Freundinnen in unserer Blumenwerkstatt. Wie ihre größere Schwester im letzten Dezember. Die hatte ein Blumenkopfkränzchen von uns bekommen und werkelte gemeinsam mit ihren Freundinnen fleißig kleine Floralkleinode.

Nun ist die Familie in Quarantäne und der Kleinen ist die Freude getrübt. Also sorgen wir heute für eine famose Überraschung.

Ich binde aus dem, was der Garten hergibt einen Geburtstagskranz und teile sorgsam gehüteten Samen als Präsent. Über die Straße gehuscht und zehenspitzig die Heimlichkeiten abgelegt. Zurück ans eigene Fenster, telefonischer Hinweis und als das Fenster sich öffnete mit Inbrunst ein Ständchen quer über die Straße gesungen.

Was für eine Freude, welch ein strahlendes Kindergesicht. Dieses Leuchten trägt uns durch den ganzen Tag.