Friedlichglücksfreugloriöslachfamosfraktal

von kaetheknobloch

Kennst du das Gefühl, wenn die Freude in dir kaskadig krawummt und du dich fragst, ob die Schmetterlinge in deinem Bauch auf Droge sind? Wenn der Blick ins Regengrau dich mazurkaig tanzen läßt, dein Fenchelaniskümmeltee wie Champagner in dir perlt und deine Pupillen nach Unkenart scheißherzchenförmig dir die Welt darstellen? Kennst du das Gefühl, wenn dein eigenes Lachen dich zum Lachen bringt? Dann höre nicht auf jene die sagen, das mußt du für dich selbst aufbewahren, für die Zeiten, wenn die Schmetterlinge ruhn, der Regen die Fenster bepeitscht, der Tee in Bittergeschmacklichkeit kippt und die Unken in Winterstarre verharren. Nein, teile sie lieber, deine Überschwangfreude. Genau in diesem Moment. Du wirst spüren, sie kommt vertausendfacht zu dir zurück. Wie Pusteblumenküsse auf einer Glücklichmachwiese. Dann, wenn du sie für deinen eigenen kleinen Frieden brauchst.

Advertisements